„Schock deine Eltern, lies ein Buch“

Mit dem Projekt „Schock deine Eltern – Lies ein Buch“ sollen folgende Ziele verfolgt werden:

Die SchülerInnen der Pestalozzi-Schule kommen zum größten Teil aus einem bildungsfernen Milieu. Ihre Freizeitgestaltung ist oft nur unzureichend und Bücher bzw. das tägliche Lesen finden dort so gut wie nicht statt. Es ist immer wieder auffällig, dass es viele SchülerInnen gibt, die gerne mehr lesen würden, jedoch keinen Zugang zu Büchern haben. Oft sind zuhause gar keine Bücher vorhanden.

Lesen macht nicht nur Freude, lesen bildet! Die positiven Auswirkungen des Lesens auf die persönliche Entwicklung, insbesondere bei Kindern, ist unbestritten. Lesen bereitet nicht nur Freude, sondern bildet, indem es verschiedene Gehirnareale miteinander verbindet und das Erlernen von Empathie fördert. Durch den frühen Kontakt mit Büchern entwickeln Kinder einen besseren Zugang zur Sprache, erweitern ihren Wortschatz und verbessern ihre Deutschkenntnisse. Die Autorin, eine Schulsozialarbeiterin, bietet eine Lese-AG an und beobachtet, dass einige SchülerInnen wenig zuhause lesen, manche sogar keine Bücher besitzen. Das Projektziel ist es, den SchülerInnen wöchentlichen Zugang zur Bücherei zu ermöglichen und eine „Bücher-AG“ einzurichten, um das Interesse am Lesen zu wecken, Gruppengefühl zu fördern und neue Freundschaften zu ermöglichen. In der AG werden Bücher gelesen, besprochen und künstlerisch vertieft. Die Finanzierung des Projekts soll die Anschaffung von Klassensätzen für die verbindlichen Lesezeiten ermöglichen und die Bücherei mit kindgerechten Büchern ausstatten. Zudem wird eine Lesepatin gewonnen, um regelmäßiges Vorlesen zu unterstützen. Das Projekt „Schock deine Eltern – Lies ein Buch“ zielt darauf ab, Kindern zusätzliche Freizeitmöglichkeiten, Bildung und Spaß durch Bücher zu bieten.

Das Projekt läuft im Schuljahr 2023/2024 von Oktober 2023 bis Juli 2024.