Die Patenschaften

Nachdem die Förderungen beschlossen wurden, endet die Arbeit des Jugendrates nicht. Jedem geförderten Projekt werden Paten zugeteilt. Die Patenschaften sind für den Jugendrat ein wichtiges Element bei der Begleitung der von ihm geförderten Projekte. Die als Paten vermittelten Kinder sollen sich vor Ort eine Vorstellung von den Projekten und der zweckgebundenen Mittelverwendung machen können. Dafür besuchen sie die geförderten Einrichtungen, schauen sich die Projekte an, überprüfen die Mittelverwendung und berichten den übrigen Ratsmitgliedern bei der nächsten Sitzung von ihrem Besuch und ihren Beobachtungen. Die Patenschaften nehmen eine wichtigere Rolle ein, als die Kinder und Jugendlichen wahrscheinlich wahrnehmen. Hier wird nicht nur Kontakt zu den Einrichtungen und Kindern hergestellt, die gefördert werden. Hier haben die Beiratsmitglieder auch die Möglichkeit, den Prozess von ihrem Engagement bis hin zur Verwirklichung der von ihnen ausgewählten Projekten nachzuvollziehen. Sie können also erleben, dass ihre Aufgabe wichtig ist und sie wirklich etwas bewegen.