j

Welche Antworten hat die Kunst auf globale Herausforderungen wie den Klimawandel, die Endlichkeit der Energiereserven und das Schwinden der Biodiversität? Im Mittelpunkt der Wanderausstellung „zur nachahmung empfohlen!“, die jetzt auf Zollverein stattfindet, steht die kulturelle und ästhetische Dimension der Nachhaltigkeit. Die Expeditionen in Ästhetik und Nachhaltigkeit zeigen künstlerische Praktiken, die Erfahrungen und Arbeitsweisen von Umweltinitiativen mit künstlerischen Herangehensweisen verbinden, sowie künstlerische Positionen, die sich mit ökologischen Themen – erneuerbare Energien, Klimawandel, Re-/Upcycling, nachhaltiges Wirtschaften – auseinandersetzen.

Begleitet wird die Ausstellung durch ein umfangreiches Rahmenprogramm, in dem ExpertInnen aus Kunst, Wissenschaft, Stiftungen, NGOs und der Industrie in Workshops, Diskussionsrunden und Panels neue Allianzen auf dem Feld von Ästhetik und Nachhaltigkeit schließen und unterschiedliche Handlungsansätze erproben. Die Ausstellung wird zum Denkraum und Werkstatt für WissenschaftlerInnen, KünstlerInnen, ErfinderInnen und Publikum.

zur Nachahmung empfohlen….wurde mit dem Mediensonderpreis der Deutschen Umwelthilfe 2010 und als Projekt der Werkstatt N des RNE 2010 für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet und ist ein Projekt der UN-Dekade 2014 Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE).

…..mehr lesen

Leave a Comment (0) ↓