Verein für Kinder- und Jugendarbeit in sozialen Brennpunkt (VKJ), Essen: Young* – Sport.Spiel.Schule

Bildschirmfoto 2016-01-21 um 17.09.03

ln zentraler und sichtbarer Lage von Altendorf, direkt am Ehrenzeller Markt (Hüttmannstr. 11) befindet sich im EG eines Mehrfamilienhauses eine derzeit leer stehende Gewerbeeinheit mit angrenzendem Lagerraum. Die Lage dieses Objektes und die direkte Nachbarschaft zu einem Allbau-Punkt bietet die Chance, eine Belebung des Stadtteils und vor allem des Ehrenzeller Marktes zu fördern. Hier ist eine überdurchschnittliche Zahl an Kindern und Jugendlichen aus dem Stadtteils anzutreffen.

Das VKJ-Projekt Young* – Sport.Spiel.Schule will dieses Ladenlokal zu einem attraktiven Treffpunkt ausbauen und betreiben. Hier wird es neben einem Spielzeugverleih mit Second-Hand-Verkauf und einem Angebot von Schul- und Schreibwaren auch Freizeitangebote für Kinder, Familien und Jugendliche geben. Für die sozialpädagogische Begleitung sorgt eine Fachkraft mit 19,5 h/Woche. Im angrenzenden Gemeinschaftsraum sind darüber hinaus weitere Angebotsideen, die zu dem Thema Familien passen umsetzbar.

Die Anneliese Brost-Stiftung erhofft sich durch die zweijährige Förderung (mit einer Verlängerungsoption von einem weiteren Jahr) wertvolle Hinweise für die Weiterentwicklung im Stadtteil Altendorf, also ein weiteres Modell.

Aus dem Projekt gibt es ein tolles Video mit dem Titel „Ich glaub‘ es hackt in Altendorf“. Es wurde von Kindern gemeinsam mit der Sozialarbeiterin Florence Omuvi sowie der Medienwissenschaftsstudentin Miriam Omuvi produziert. um sich damit für den Deutschen Jugendvideo Preis 2016 zu bewerben.

Mal sehen was aus dieser Bewerbung wird!

Hier geht´s zum Video!

…..mehr lesen auf VKJ

Leave a Comment (0) ↓