Funke Stiftung

Der Städtische Heimverbund unterhält in Essen-Bredeney ein Kinderheim als Stammhaus – die Funkestiftung – und 6 Außenwohngruppen, die im Stadtgebiet verteilt liegen.

Zur Vorbereitung auf die selbstständige Lebensführung in der eigenen Wohnung stehen Trainingswohnungen und eine Etage im Stammhaus für

funkestiftung_seite.png

selbstständiges betreutes Wohnen (SBW) zur Verfügung. Daneben werden Jugendliche in ihrer Verselbstständigung von einem Team „flexible Hilfen“ begleitet – z.B. nach dem Umzug in eine eigene Wohnung. Im Heimverbund werden Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 6 und 19 Jahren betreut und gefördert. In akuten Krisensituationen werden auch kurzfristig jüngere Kinder aufgenommen.

Der Schwerpunkt der Arbeit der Erzieher/Innen, Sozialpädagogen/Innen, Heilpädagogen/Innen und hauswirtschaftlichen Mitarbeiter/Innen liegt in der Förderung der emotionalen, schulischen und gesundheitlichen Entwicklung der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Nach Abschluß der Schulausbildung erfolgt mit den Jugendlichen die Suche/Bewerbung einer Lehrstelle oder eines Studienplatzes. Oftmals erfolgt die Begleitung in berufsvorbereitende Maßnahmen.

Sehr wichtig ist auch, den Kindern Schutz zu geben, Möglichkeiten der Verarbeitung traumatisierter Erlebnisse in der Herkunftsfamilie zu entwickeln und sie zu eigenverantwortlichem Handeln zu erziehen.

Die Anneliese Brost Stiftung unterstützt die Arbeit durch die Finanzierung von zwei Lehrerinnen, einem Heilpädagogen und einem Freizeitpädagogen. Die Lehrerinnen leisten intensive Schularbeitenhilfe, Schwerpunktförderung, Beratung bei Fragen der Schul- und Ausbildungslaufbahn und begleiten die Kinder/Jugendlichen bei schulischen Konflikten.

Der Heilpädagoge bietet heilpädagogische Übungsbehandlungen an, berät die Gruppenerzieher/Innen und arbeitet mit den Herkunftsfamilien familientherapeutisch, mit dem Ziel einer Rückkehr des Kindes in das Elternhaus oder einer Akzeptanz der Trennung. Der Freizeitpädagoge entwickelt sportliche und kreative Angebote für Einzelne und Gruppen, die folgende Ziele verfolgen: Stärkung der Identität und des Selbstvertrauens, Erlernen von sozialem Verhalten, Übernahme von Verantwortung, Freude an der Bewegung und sportlichen Auseinandersetzung im Team, u.a.m..

Die Stiftung unterstützt den Heimverbund außerdem durch die Zurverfügungstellung des Hauses an der Ägidiusstraße, in dem eine Gruppe von Jugendlichen betreut wird. Und die Erfolgsgeschichten bleiben nicht aus…

mehr zur Funke-Stiftung

zurück…