Ab Herbst 2016 wird das Consol Theater das erfolgreiche Konzept der Theaterklassen mit dann drei Gelsenkirchener Grundschulen umsetzen. Die Theaterklasse ist in jeder Schule langfristig auf vier Jahre in einer Klasse angelegt. Die Projektdurchführung soll über das gesamte Schuljahr, pro Woche zwei Schulstunden im Vormittagsbereich, stattfinden. Die jeweilige leitende TheaterpädagogIn arbeitet eng mit einer begleitenden Lehrperson zusammen.

Ziel der Theaterklassen ist es, die Persönlichkeit eines jeden Kindes zu entfalten, seine Kreativität und künstlerische Ausdrucksfähigkeit zu fördern. Darüber hinaus soll durch die Arbeit im Klassenverband ihre soziale Kompetenz gestärkt werden. Dabei will das Projekt insbesondere Kindern mit sozial schwachem Hintergrund einen Zugang zur Kunst eröffnen und Vielfalt als Bereicherung einer Gemeinschaft erfahrbar machen.

Der umfassende Erfolg des Projekts, besonders im Bereich der Sprachförderung und der merklichen Persönlichkeitsentwicklung bei den teilnehmenden Kindern wurde und wird dem Consol Theater durch Lehrer und auch Eltern immer wieder rückgemeldet.

Durch die Förderung der Anneliese Brost-Stiftung soll dieser positive Verlauf verstetigt und auf weitere Grundschulen ausgeweitet werden. Allen Schulen gemein ist der Standort in einem Stadtteil mit hohem Anteil von Familien mit Migrationshintergrund und / oder einer komplizierten sozialen Struktur.

Bereits seit 2008 besteht eine erfolgreiche Projektdurchführung der ersten Theaterklasse des Consol Theaters an der Regenbogenschule (vormals GGS Leipziger Straße) unter Leitung der Theaterpädagogin Melody Reich. Nachdem 2012 der erste Jahrgang nach vier Jahren erfolgreich seinen Abschluss im Consol Theater präsentiert hat befindet sich derzeit die zweite Projektklasse im dritten Jahr der gemeinsamen Theaterarbeit. Seit Herbst 2015 hat eine zweite Theaterklasse an der Wiehagenschule unter Leitung von Margot Müller ihre Arbeit aufgenommen.

Hier geht’s zur Theaterklasse an der Wiehagenschule und zum Consol Theater.

Leave a Comment (0) ↓