Mentoring bei der Ehrenamt-Agentur Essen: Was ist das eigentlich?

collage

Die Ehrenamt Agentur Essen e.V. entwickelt und betreut vielfältige Mentoren- und Paten-Projekte, in denen wichtige Förderbeziehungen zwischen ehrenamtlichen Mentoren bzw. Paten und ihren Mentees entstehen. Damit diese Beziehungen wachsen können und auch über die Projekte hinaus Bestand haben, fördert die Anneliese Brost Stiftung die Nachbetreuung durch die Ehrenamt Agentur. In derzeit sechs Projekten, engagieren sich Ehrenamtliche als Mentoren und Paten für Mitmenschen, denen Unterstützung gut tut.

In dem Projekt „Glückskind“ entstehen wertvolle Patenschaften zwischen Grundschülern und Ehrenamtlichen, die zu einer starken Bezugsperson zusätzlich zur Familie werden. Mit Unterstützung der Ehrenamt Agentur erleben sie spannende Dinge: Sie spielen Minigolf, gehen auf Fossilienjagd oder besichtigen die Zeche Zollverein.

Ehrenamtliche können sich im gleichnamigen Projekt als „Starthelfer“ ausbilden lassen, um an Essener Grundschulen als Hausaufgabenbetreuer aktiv zu werden. Das Engagement geht über eine reine Hausaufgabenhilfe hinaus und die Schüler werden durch die „Starthelfer“ in ihrer Entwicklung unterstützt.

Älteren Menschen etwas Zeit und Aufmerksamkeit schenken – darum geht es bei „Seniorenbegleitung“. Jugendliche (ab 17 Jahren), Erwachsene und Senioren engagieren sich für ältere Menschen, die zwar Zuhause leben, aber aus verschiedensten Gründen von Einsamkeit betroffen sind. Die Seniorenbegleiter erhalten wiederum bei ihrer wichtigen Tätigkeit Unterstützung und Begleitung durch die Ehrenamt Agentur und das Mehrgenerationenhaus.

Bei „17/70 – Junge Paten für Senioren“ besuchen Jugendliche Bewohner in Senioreneinrichtungen, gehen mit ihnen spazieren, hören ihnen zu und es entstehen so prägende Patenbeziehungen zwischen Jung und Alt. Die Ehrenamt Agentur betreut, schult und bereitet die Teenager auf ihr Ehrenamt vor, damit die Paten auch nach Projektende in den Einrichtungen Gutes tun können.

„Coach4U“ möchte wiederum Jugendlichen unter die Arme greifen. Damit der Übergang von der Schule in die Arbeitswelt, die erste eigene Wohnung und der Alltag als junger Erwachsener nicht zur unüberwindbaren Herausforderung werden, begleiten ehrenamtliche Mentoren Jugendliche, die neben Schule und Familie zusätzliche Unterstützung gebrauchen können. Als „Coaches“ machen die Ehrenamtlichen den Schülern Mut, geben ihnen Tipps, Selbstbewusstsein und Fähigkeiten mit auf den Weg. Die Förderbeziehungen sollen nicht mit dem Projekt enden und so hilft die Ehrenamt Agentur alle Ehrenamtlichen bei ihrem Einsatz.

Im Projekt „Tandem“ begleiten erwachsene Mentoren Jugendliche ab der siebten Klasse dabei, sich früh mit dem Thema berufliche Orientierung zu beschäftigen. Die wertvollen Mentorenschaften gehen vielfach über die Projektzeit hinaus. Die Ehrenamt Agentur hilft als Ansprechpartner und ermöglicht bei Treffen den Austausch zwischen Mentoren und Mentees untereinander. Die monatlichen Treffen sind mit berufsbezogenen, bildenden, künstlerischen und spielerischen Aktivitäten versehen und sollen so die persönliche Entwicklung der zum Teil benachteiligten Jugendlichen fördern. Gemeinsam wird die Gruga besucht, Bowling gespielt, eine Werkstatt der Deutschen Bahn, das WAZ-Druckhaus oder ein Klettergarten besucht.

Zu den Projekten gibt es auch tolle Videos der Ehrenamt-Agentur Essen bei Youtube

Zu Tandem: https://www.youtube.com/watch?v=fJAtuksEdRA

Zur Starthilfe: https://www.youtube.com/watch?v=jSSqc1XsDgs

Zu 17/70: https://www.youtube.com/watch?v=QFvfN1B8BEs

Zur Seniorenbegleitung: https://www.youtube.com/watch?v=EPaj_liMqlU

Vielen Dank an die Ehrenamt-Agentur Essen!

Leave a Comment (0) ↓