15.Oktober: Bürgerschaft Kupferdreh eröffnet Bürgerbüro „Rat&Tat“

15.Oktober: Bürgerschaft Kupferdreh eröffnet Bürgerbüro „Rat&Tat“

Die Bürgerschaft Kupferdreh vollzieht jetzt einen Schritt, der nach vielen Erfahrungen aus Veranstaltungen und Einzelgesprächen sinnvoll und notwendig erscheint: nämlich regelmäßige und professionelle Hilfe allen Bürgerinnen und Bürgern des Stadtteils zu geben, die im Umgang mit Behörden, Versicherungen und Institutionen aller Art Schwierigkeiten haben, die Kommunikation per Internet zu führen. Die Fähigkeit dazu ist gerade bei Älteren oder auch Migranten zu wenig vorhanden, aber immer notwendiger zur Erledigung wichtiger Schritte im Alltagsleben.

Ab 4. Oktober richtet die Bürgerschaft Kupferdreh deshalb – modellhaft in Essen – das hauptamtlich besetzte Bürgerschaftsbüro „Rat & Tat“ ein, das seinen Sitz im St. Josef Seniorenzentrum Heidbergweg 33  in 45527 Essen hat. Das katholische Seniorenzentrum stellt kostenlos ein Büro für die zwei Beratungstage in der Woche zur Verfügung.

Über die Eröffnung freuen sich auf unserem Bild Wolfgang Rüskamp, Vorsitzender der Bürgerschaft Kupferdreh, Frau Brigitte Gorny, Mitarbeiterin des Bürgerschaftsbüros und Jürgen Gentzmer, stellvertretender Vorsitzender.

Das Büro wird von der Anneliese-Brost-Stiftung unterstützt.

Der Südanzeiger berichtete bereits ausführlich!

Leave a Comment (0) ↓