12. Oktober: Nachtfrequenz 2017

12. Oktober: Nachtfrequenz 2017

Bereits zum 8. Mal stieg am 29. und 30. September in 74 Städten und Gemeinden in ganz Nordrhein-Westfalen die nachtfrequenz17 – Nacht der Jugendkultur.

Die Veranstalter ziehen eine rundum positive Bilanz nach dem dezentralen Großevent, das von Ostwestfalen-Lippe bis zur Eifel in mehr als 160 verschiedenen Veranstaltungen die Jugendkultur feierte – obwohl einige der Outdoor-Angebote wegen des Dauerregens nur in abgespeckter Form stattfinden konnten.

Vom schlechten Wetter haben sich die Besucher*innen in Essen am 30. September allerdings nicht abschrecken lassen. Die Veranstalter von den Falken, der evangelischen Jugendhilfe, der AWO und dem Jugendamt mit fleißigen Ehrenamtler*innen bauten zwar im strömenden Regen alles auf, aber pünktlich um 19:00 Uhr – zum Beginn des Happenings mit urbanem Flair- hörte der Regen auf und die rund 145 Besucher*innen konnten das facettenreiche Workshop-Angebot genießen.

Die verschiedenen Stände auf dem Viehofer Platz luden zum Mitmachen ein, boten vegane Stärkung an oder man versüßte sich die Zeit des Wartens mit den Beats der Kellerbars im Seifenblasen Regen.

Ab 21:00 Uhr feierten dann insgesamt an die 1000 jungen Menschen friedlich in der U-Bahn Haltestelle Rheinischer Platz bis in die frühen Morgenstunden.

Somit wurde ein Platz, der sonst eher negative Schlagzeilen macht, an diesem Tag erfolgreich von der Jugend übernommen und zu einem kulturellen Schmelztiegel mitten im Herzen der Stadt. Die Anneliese Brost-Stiftung hat das Projekt gefördert.

Hier könnt ihr mehr erfahren!

Leave a Comment (0) ↓